Skip to main content
12.10.2017 | News |

Hochverehrtes Publikum, liebe Freunde!


Wir sind aus der Sommerpause zurück und starten in einen ganz besonderen Herbst.

Aufgrund der andauernden Mietvertragsverhandlungen mit den Eigentümern in der Kollwitzstraße haben wir für die nächsten Monate ein Programm an unterschiedlichen Orten im Prenzlauer Berg, in Weißensee, Hellersdorf und Kreuzberg zusammengestellt. Wir spielen bewährte und neue Inszenierungen im Zentrum danziger50, in der SCHAUBUDE BERLIN, im Theater Expedition Metropolis, im Eastend-Berlin, im TAK Theater im Aufbauhaus, in der HALLE TANZBÜHNE BERLIN, in der Brotfabrik und im studioboerne45. Genauere Informationen zu den Spielorten und Kartenvorverkauf findet Ihr unter o.N. unterwegs.

Mit Spannung erwarten wir zwei Premieren für die Jüngsten. »Klangquadrat« und »Schnürchen« sind hervorgegangen aus zwei Forschungslaboren des diesjährigen FRATZ Festivals und Symposiums. Die beiden Teams experimentierten zum Musiktheater für sehr junges Publikum und entwickeln nun diese Arbeiten weiter. Beteiligt sind Spieler*innen des Theater o.N.-Ensembles und Komponist*innen und Musiker*innen aus dem Feld der Performance und der Neuen Musik.

Die fruchtbare Zusammenarbeit mit den spreeagenten Berlin, die 2015 mit »ANSICHTSKARTEN VON GESTERN NACH MORGEN« begann, wird fortgesetzt. Am 18.10. kommt die neue dokumentarische Arbeit »RASTPLATZ MARZAHN«, die sich mit dem Schicksal der Berliner Sinti und Roma zur NS-Zeit auseinandersetzt, im Eastend-Berlin zur Premiere.

Unserer herzlicher Dank gilt Ihnen und Euch, unseren Zuschauerinnen und Zuschauern, die Ihr seit nun schon so lange solidarisch im Bleibe-Kampf an unserer Seite steht und mit Interesse die Entwicklung verfolgt. Und unser Dank gilt auch den Eigentümern der Kollwitzstraße 53, der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie dem Bezirk Pankow und deren großem Bemühen für die Situation mit uns eine Lösung zu finden. Auch wenn viele Fragen derzeit noch offen sind, das Theater o.N. wird weiter spielen, weiter produzieren und weiter Festivals veranstalten und wir freuen uns auf die Spielzeit, die nun vor uns liegt!

Kommt dahin, wo wir sind. Lernt neue Orte kennen. Lasst uns weiter zusammen Theater spielen und schauen!

Ihr und Euer Theater o.N.