Skip to main content
20.08.2018 | News |

Wiedereröffnung 15. September!


Am 15. September 2018 feierten wir einen Tag lang den Wiedereinzug in unsere neuen alten Räume.

Dank der großen Solidarität von Publikum, Nachbar*innen und Vertreter*innen der Politik ist es gelungen, den Spielort in der Kollwitzstraße bis 2022 zu retten! Grundlage für die Mietvertragsverlängerung war die Durchführung von Schallschutzmaßnahmen zur Erreichung gesetzlicher Mindeststandards.
Eine Spielzeit lang konnte das Theater o.N. nicht in seinen eigenen Räumen spielen, war zu Gast bei solidarischen Spielstätten in der ganzen Stadt und kehrt nun zurück in seine Räume.

Nach einem Grußwort von Dr. Klaus Lederer (Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa), wurde die Bühne mit dem Theater o.N.- Klassiker »Kling, kleines Ding*« eingeweiht.
Die Türen blieben anschließend offen, es gab ein Programm vor und im Theater.
Um 16 Uhr fand eine weitere Vorstellung von »Kling, kleines Ding*« statt, bevor der Tag mit dem Format »Crazy Night« mit Musik (u.a. von der Klezmerpunkband Trio Igra) und Beiträgen des o.N.-Ensemble sowie von alten und neuen Freund*innen des Theaters endete.

Für ihre Spende zur Unterstützung unseres Comebacks im Herbst danken wir:

Heike Alfers, Inka Arlt, Bettina Auer, Becker & Partner Baugesellschaft, Dirk Benninghoff, Brille am Kollwitzplatz, Tasso Ehrenberg, Barbara Fuchs, Eltern der Klasse 4D der Grundschule am Kollwitzplatz, Sonja Hartmann, Hanna gGmbH Kita Trägerschaften, Linda Hegen, Thomas Hielscher, Sabine Koß, Dr. Adelheidt Kueckelhaus, Karin Matussek, Klaus Mindrup, Juliane und Romanus Otte, Helmut Pogarth, Gerd Roth, Ilona Ruhmann, Ulrike Strobel, Matthias Thalheim