Skip to main content
31.05.2018 | News |

Aufbruch1989 Erinnern2019


Ein Projekt der Künstlerin Karla Sachse mit Bodenzeichen im öffentlichen Raum, dem Online-Zugang zu Interviews mit Zeuginnen und Zeugen jener Zeit und vielen Begleitveranstaltungen

vom 9.9. bis 9.12.2019 |

Lange bevor DIE Mauer geöffnet wurde, hatten Menschen in unserem Bezirk und andernorts im Land gegen die so festgefügt erscheinenden Verhältnisse protestiert,diese ignoriert oder unterlaufen, durchlöchert, aufgebrochen – Bürgerrechtler/innen, Umweltaktivist/innen, kritische Wissenschaftler/innen, Kirchenleute, Schriftsteller/innen, Schauspieler/innen, Bildkünstler/innen, Musiker/innen, Punks, auch einzelne Angestellte von Institutionen, Gewerbetreibende, Lehrer/innen.
Viele von ihnen lebten bzw. leben – noch immer oder wieder – hier in Prenzlauer Berg, Weißensee oder Pankow.

In INTERVIEWS erinnern sich zahlreiche dieser Menschen an den Herbst 1989, als sich Ereignisse und Aktivitäten überschlugen, markiert vom 9. September (Gründung des Neuen Forums), 9. Oktober (Ende der Polizeiaktionen gegen friedliche Demonstranten), 9. November (Öffnung der Mauer), 9. Dezember (erste Tagung des Runden Tisches). Das führte zu dem, was die einen Friedliche Revolution nennen, andere Wende oder Zusammenbruch.
Das dichte Gewebe aus Stimmen wird zum Kern einer permanenten WEBSEITE erzählter Geschichte des Bezirks Pankow.

Von September bis Dezember 2019 werden temporäre BODENZEICHEN vor den Hauseingängen von Wohn- und Arbeitsorten sowie Treffpunkten die sichtbaren Bezüge dazu herstellen. QR-Codes verlinken diese Orte direkt mit Interviews oder Text-Bild-Montagen.
Diese Zeichen streben zuallererst eine Würdigung der Akteure an. Sie sollten aber auch die Erinnerung von uns allen anregen. Die heutigen und insbesondere die neuen Bewohner/innen des Bezirks mögen diese Zeichen informieren und ermuntern, ihre Nachbarschaft genauer kennenzulernen.

Darüber hinaus werden im genannten Zeitraum an besonderen Orten aller drei Alt-Bezirke VERANSTALTUNGEN stattfinden, um verschiedene Themen und Aspekte auf ihre Wirkungen und heutige Bedeutung hin zu befragen.

Die Premiere von Wie kann ich stehen in einer Welt, die kippt? (12+) des Theater o.N. ist Teil des Projekts.

https://aufbruch-herbst89.de/